mura-drava Služba vlade za samoupravo in regionalno politiko
Gesund für die Natur

Gesund für die Natur

Beim Radfahren im unberührten Flussgebiet von Mur und Drau wird Ihnen das Leben im Einklang mit der Natur wie die normalste Sache der Welt vorkommen. Sie werden Gelegenheit haben, eine ökologische Lebensweise auszuprobieren, die Köstlichkeiten der einheimischen Küche zu genießen, sich bei einem Gläschen heimischen Weines zu entspannen und sich in der angenehmen Gesellschaft der Einheimischen zu unterhalten.

Neben der sauberen Luft werden Sie auch die vielen Naturbesonderheiten genießen, wie die natürlichen Mineralwasserquellen, und die vielfältigen Kulturereignisse, wie die traditionale Fastnachtsveranstaltung in Ptuj. Vielleicht werden Sie bald den Wunsch verspüren, diese Nähe zur Natur noch einmal zu erleben.

Länge der Tour Dauer der Tour Höhenunterschied Schwierigkeitsgrad: mittel

Etappe 1

Cmurek – Apače – Gornja Radgona – Radenci

Ganz besonders interessant:
Im Dorf Konjišče können Sie sich den „Vater der pannonischen Eichen“ ansehen, die Reste einer mächtigen Stiel-Eiche, die vor 1350 Jahren an den Ufern der Mur ins Wasser krachte, wo sie mit der Zeit von Kies und Sand zugeschüttet wurde. Man schätzt, dass die Eiche damals um die 200 Jahre alt war.

Länge der Etappe Dauer der Etappe

Etappe 2

Radenci – Petanjci – Tišina – Gradišče – Murski Črnci – Krog – Bakovci – Dokležovje – Veržej – Banovci

Ganz besonders interessant:
Am rechten Flussufer der Mur in dem Ort Veržej befindet sich die einzige Mühle an der Mur, die noch in Betrieb ist. Die schwimmende Mühle auf der Mur gehört der Familie Babič und ist heute zugleich Touristenattraktion, historische Besonderheit und eine noch aktive Mühle.

Länge der Etappe Dauer der Etappe

Etappe 3

Banovci – Razkrižje – Sv. Martin na Muri – Mursko Središče – Petišovci – Lendava

Ganz besonders interessant:
Bei der Ivan-Quelle und in ihrer Umgebung im Ort Šafarsko haben Fachleute für Radiästhesie und Bioenergetik viele Orte gefunden, die das menschliche Wohlbefinden günstig beeinflussen. Schon nach kurzem Aufenthalt an einem solchen Ort lösen sich Blockaden und der Energiefluss im Körper normalisiert sich.

Länge der Etappe Dauer der Etappe

Etappe 4

Lendava – Mala Polana – Velika Polana – Hotiza – Marof – Sv. Martin na Muri – Goričanec

Ganz besonders interessant:
Die Dörfer Velika Polana und Mala Polana wurden 1999 zu Europäischen Dörfern der Störche ernannt, weil es dort die meisten besetzten Storchennester in Slowenien gibt.

Länge der Etappe Dauer der Etappe

Etappe 5

Sv. Martin na Muri – Jurovec – Razkrižje – Gornja Bistrica – Melinci – Ižakovci

Ganz besonders interessant:
In Srednja Bistrica ist der Sitz des Ökologischen Zentrums SVIT, in dem sich die ökologischen Bauern im Pomurje-Gebiet zusammengeschlossen haben und das an einem Ort eine große Auswahl an ökologisch produzierter Nahrung bietet.

Länge der Etappe Dauer der Etappe

Etappe 6

Ižakovci – Dokležovje – Veržej – Hrastje-Mota – Kapelski vrh – Radenski vrh – Črešnjevci – Gornja Radgona – Radenci

Ganz besonders interessant:
An dem touristisch interessanten Punkt „bei der Kelter am Kapela“ befindet sich ein hölzernes Weinfass von 6.100 Litern Fassungsvermögen, in dem Sie sich angenehm erfrischen und ein Glas edlen heimischen Weines trinken können.

Länge der Etappe Dauer der Etappe

LANDKARTEN